Rezension: Verliebt in einen Vampir von Lynsay Sands

Die Eckdaten zu dem Buch:

Genre:
Fantasy/ Frauenroman
Erschienen:
2009
Verlag:
Egmont
ISBN:
978-3-8025-8171-7
Preis:
9,95
Seiten:
336
Gebunden:
kartoniert, Klappbroschur

 

Cover und Klapptext

Nach einer Nachtschicht in der Pathologie erwacht Rachel Garrett in fremder Umgebung und noch dazu vollkommen nackt! Ihr erster Gedanke ist, so schnell wie möglich das Weite zu suchen. Doch da sieht sie den Mann ihrer Träume aus einem Sarg steigen, und der Blick seiner silbernen Augen lässt sie nicht mehr los. Dreihundert Jahre lang war der Vampir Etienne Argeneau Junggeselle…

–> Leseprobe

 

Meine Meinung:

Witzig und klasse, sind die Worte, die mir für das Cover einfallen. Beim Klapptext, dreht sich mir der Magen um. Pathologie (IIIHHH kreisch) wird sicher gruselig und ekelig. Bin sehr begierig gewesen es zu lesen. Ist genau mein Genre.

Ich finde es sehr passen, daher gibt es 4/5 Mützen

Inhalt:

Es ist ein sehr schönes Buch. Gegruselt, Gelache, Geliebt.  Einfach nur schön und endlich weiß ich auch wie meine Lieblings Mystischen Wesen entstehen. Wie, das musst du selber erlesen, ich hätte das so nicht erwartet, ist aber sehr lustig. Manchmal hätte ich bei dem hin und her, zwischen Rachel und Etienne echt durchdrehen können. Schafft es einfach nicht seinen Mann zu stehen und ihr seine Liebe zu gestehen und besonders als er sie in den Fingern des Irren mordlustigen Entführer Pudge lässt. Aber mehr verrate ich nicht.

 

Gibt 5/5 Mützen es war einfach gut

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.