Rezension: Zum Teufel mit Vampiren von Mary Janice Davidson

Die Eckdaten zu dem Buch:

Genre:
Humor / Fantasy
Erschienen:
Novemver 2011
Verlag:
LYX
ISBN:
978-3-8025-8461-9
Preis:
8,99
Seiten:
425
Gebunden:
kartoniert mit Klappe

 

Cover und Klapptext

Das Leben als frischgebackene Vampirgattin kann manchmal ganz schön nervig sein. Da kommt es Betsy gerade recht, dass ihre Schwester Laura einen Trip in die Hölle plant, um ihre Mutter zu besuchen. Doch der Ausflug wird zu einer Reise in Betsys Vergangenheit – mit ungeahnten Folgen … „So sexy! So respektlos! So entzückend!“ Christine Feehan„Eine geballte Ladung Humor. Hier blättern sich die Seiten wie von selbst um!“ LoveLetter Spiegel-Bestseller-AutorinMit Bonus Story: „Gar nicht so feenhaft“ Deutsche Erstausgabe

–> Leseprobe

 

Meine Meinung:

Cover und Klapptext passen gut zum Inhalt. Süß finde ich die kleinen Fledermäuse und sehr passend das Höllenfeuer.

Einfach passend und somit 4/5 Mützen.

Inhalt:

Für mich ist das Buch misslungen. Nicht nur wegen der Seiten, die sich anfühlen wie billiges Groschenromanpapier. Der schauderhafte Schreibstyle macht es alles zunichte, was diese Geschichte an Humor hat. Es wird wüst durcheinander geschrieben, es fehlt der rote Faden der einen durch eine Geschichte bringt. Eigentlich sehr schade es gibt enormes Potenzial in der Geschichte. Manchmal ist auch etwas sehr gut gewesen, viele Stellen zum Lachen. Vor allem glaube ich machen diese Bücher nur Sinn, wenn man beim ersten Teil anfängt und bis zum Letzten lesen möchte. Sonst ist es ohne Zusammenhang noch schlimmer als es ohnehin schon ist.Mit allen Augen zudrücken kann ich noch 1/5 Mützen für den Humor geben.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.