Rezension: Verkaufen Sie auch Bücher von Jen Campbell


Klapptext:

Nicht selten führen Buchhändler absurd-komische Kundengespräche. Dieses Buch gewährt einen lustigen und amüsanten Einblick in den Buchhandelsalltag und ist ein absolutes Muss für alle Fans von Zitatesammlungen und Humorbüchern. Kostprobe gefällig? „Haben Sie auch Pop-up Bücher zum Thema Aufklärung?“ Kunde (hält ein Jamie Oliver Kochbuch hoch): „Würde es Ihnen was ausmachen, wenn ich dieses Rezept fotokopiere?“ „Haben Sie Taliban und Liebe?“ (gemeint ist: Kabale und Liebe) „Ich suche das Buch Nazis in Dortmund!“ (gemeint ist: Narziß und Goldmund)

Fazit:

 Buchhandlungen gibt es überall auf der Welt. Und in jeder dieser Buchhandlung gibt es auch diese „Kunden“ mit den kuriosen und witzigen anfragen, über die viele Buchhändler sicher nur die Augen rollen oder später sagen „man müsste das mal sammeln und ein Buch daraus machen“. Jen Campbell vom Buchantiquariat Ripping Yarns hat genau dies gemacht. Egal ob aus dem Edingburgh Bookshop, dem Buchantiquariat Ripping Yarns oder auch in deutschen Buchhandlungen wurden die kuriosesten Kundenanfragen und Gespräche notiert. Ich habe dieses Buch in einer Nacht gelesen, und mehrfach beinahe meinen Mann geweckt wg. diverser Lachanfälle.

Ich glaube aber auch das nur Bibliophile über dieses Buch lachen können, denn um das eine oder andere verstehen zu können muss man schon fast in einer Buchhandlung wohnen oder zumindest häufig sein. Ob Buchhändler lachen können mag ich bezweifeln, aber ihnen wird es sicher Trost sein das es überall auf der Welt so doofe Kunden gibt wie bei ihnen.

Eckdaten:

Titel: Verkaufen Sie auch Bücher?
Autor: Jen Campbell
Erscheinungsdatum:März 2014
ISBN:978-3404607679
Seitenanzahl: 144
Verlag: Bastei Lübbe

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.