Rezension: Unterbrich mich nicht, Gott von Mary E Pearson

Mein erster Dank gilt dem Ravensburger Verlag der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Heute darf ich euch Unterbrich mich nicht, Gott  von Mary E Pearson vorstellen.

Inhaltsangabe vom Verlag:

Dass er jemals im Himmel landen könnte, damit hat David nicht gerechnet. Und jetzt schon gar nicht! Er muss unbedingt zur Erde zurück! Da gibt ihm Gott eine Chance: Er fordert ihn zu einer Debatte heraus und David findet so viele Argumente wie die Ewigkeit Tage hat… Noch ahnt er nicht, dass Gott ihn nur auf die Probe stellen wollte. Denn David hatte einen Unfall. Den hat er – überlebt!

Meine Meinung:

Da die Inhaltsangabe vom Verlag schon dem sehr nahe kommt was in dem Buch abgeht verschwende ich keinen allzu großen Absatz nochmals mit dem Inhalt.

David ist ein ganz normaler Junge der gerne Streiche ausheckt die es in sich haben, als er mit seinem Bio LK eine Exkurion macht kommen sie leider nicht am Ziel an, sondern haben vorher einen Unfall mit ihrem Bus bei dem alle Insassen sterben. Alle? Augenscheinlich ja, denn alle schweben hinauf in den Himmel der gar nicht so ist wie man sich diesen vorstellt. David ist der Meinung er gehört noch nicht dorthin, deswegen fordert er Gott zu einer Debatte heraus, er ist zwar im Debatierclub, hat aber noch nie an einer Teilgenommen. Schnell bereut er dies, aber er bekommt Marie, eine seiner Mitschülerinnen an die Seite, sie ist Vorsitzende des Debatierclubs und hilft ihm bei der Erarbeitung der Argumente, was sich aber nicht als allzu einfach darstellt. Marie ist die Streberin der Schule und die beiden haben eigentlich gar nix gemeinsam, aber das ändert sich nach und nach und beide verändern sich während ihrer zusammenarbeit.

Ob er gewinnt? Eine Debatte gegen Gott? Lest selbst. Denn dieses Buch ist für jung wie alt wunderbar geeignet, ich hatte es nicht noch nichtmal 24 Stunden durch (natürlich mit genügend pausen). Ich habe es daraufhin meiner Mutter gegeben die gleich die erstern Seiten verschlungen hat und auch sie ist jetzt schon begeistert von dieser wunderschönen Geschichte.

2 Gedanken zu “Rezension: Unterbrich mich nicht, Gott von Mary E Pearson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.