Rezension: Solange du da bist von Marc Levy

Die Eckdaten zu dem Buch:

Genre:
Frauenroman
Erschienen:
16. Mai 2011
Verlag:
Blanvalet
ISBN:
978-3-442-37733-6
Preis:
8,99
Seiten:
288
Gebunden:
Taschenbuch, Broschur

Cover und Klapptext

Und wenn es wahr wäre? Was, wenn Arthur wirklich der Einzige wäre, der Laurens Geheimnis teilen kann, sie sehen und hören kann – sie, die niemand mehr hört oder sieht? Als Arthur Lauren in seinem Schrank entdeckt, glaubt er zuerst an einen dummen Scherz, doch bald findet er die aufdringliche Frau, die erscheint und verschwindet, wie es ihr beliebt, ziemlich amüsant. Und irgendwann kann er sich ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen …

 

–> Leseprobe

 

Meine Meinung:

Cover und Klapptext passen hervorragend zum Inhalt. Die schönen ineinander fließenden Farben und das verträumte Gesicht machen das Cover zu einer Augenweide.

Einfach Klasse und somit 5/5 Mützen.

Inhalt:

Die Begegnung von Arthur und Lauren könnte komischer nicht sein. Er kommst splitternackt aus der Dusche und öffnet den Badezimmerschrank, in dem Lauren leise vor sich hinsummt. Somit fängt die wunderbare aber auch herzzerreißende Geschichte der beiden an. Ist es Schicksal, was die beiden zueinander geführt hat? Ich glaube es.

Wunderbar geschrieben. Nicht zu viel bla bla. Aber trotzdem so genau, dass man von der Geschichte gefangen wird. Ich konnte mir jede Situation vorstellen und hatte das Gefühl als wäre ich manchmal mitten drin. Ich hatte viel Herzklopfen und leider ist die Geschichte auch teilweise unglaublich traurig, dass ich sogar geweint habe.

Doch das Buch müsst ihr gelesen haben, um zu begreifen, was ich meine. Vergesst die Taschentücher und die Schokolade nicht^^

 

Zwei Daumen hoch und somit  5/5 Mützen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.