Rezension: Shades of Grey 3: Befreite Lust von E.L. James

Inhalt:

Der letzte Teil der Serie um Anna Steele und Christian Grey. Es geht nochmal heiß her, Action ist garantiert und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Aber es ist auch der Teil der Serie der Veränderungen, vieles ist nicht mehr wie zuvor, vieles verändert sich während dieser Lektüre.

 

Meine Meinung:

Ich habe alle drei teile als Hörbuch gehört, Marete Brettschneider hat in allen drei teilen einen tollen Job gemacht und dieses Buch in ein tolles Hörbuch verwandelt. Zwischen diesem Teil und dem zweiten gibt es leider einen ziemlichen Zeitsprung. Eine Zeit über die ich gerne mehr gelesen hätte wird nur in einer Rückblende „bearbeitet“, dabei ist es ein Teil über den wir Frauen doch so gerne lesen. Aber der Platz wurde benötigt, denn Ana und Christian geraten mal wieder in das Visier von einigen, ihnen nicht so wohlgesonnenen Zeitgenossen. Jenen die schon im zweiten Teil ihr Unwesen trieben… aber dieses Mal ist es das Finale und genauso spannend und Gefährlich ist es.

Es geht natürlich auch wieder zur Sache (ohne jetzt mal das Wort mit den drei Worten zu nennen 😉 ), aber bei weiten nicht mehr so viel wie in den ersten beiden Büchern. Aber immer noch genug für ein FSK 18 Siegel. Und auch das „Spielzimmer“ kommt wieder nicht zu kurz.

Ich muss aber auch sagen das mir der erste Teil gut gefiel, der mittlere super und der letzte, genauer gesagt der Epilog gar nicht, die Tinte hätte man sich meiner Meinung nach sparen können.  Und ich meine nicht die drei Bücher, sonder nur den dritten Teil.

Der Schreibstil ist genauso wie in den ersten beiden teilen, wer sich also bisher nicht damit anfreunden konnte sollte dieses Buch nicht lesen, die innere Göttin ist weiterhin sehr aktiv und auch sonst kommen viele Sachen „wie gewohnt“ vor. Christian ist auch weiterhin der Kontrollfreak. Aber mal ganz ehrlich? In der Hörbuchfassung finde ich es sogar ganz nett, ich habe die Bücher hier ja auch als gedruckte Fassung und damit bin ich bei weiten nicht so gut klar gekommen wie mit den Hörbüchern. Denn hier nervten mich diese ständigen Wiederholungen, in der Hörbuchfassung wird es eher zu einer Art „running Gag“. Aber auch sonst passt der Schreibstil von E.L. James für eine Hörbuchfassung sehr gut, ich habe oftmals das Gefühl gehabt als ob ich mit Ana in einem Café sitze und sie mir einfach eine Geschichte erzählt… nur das sie in der Gegenwart passiert.

Rundum muss ich sagen hat mir dieser 3. und letzte Teil gut gefallen… wenn ich mal vom Epilog absehe… daher mag ich dieses mal auch „nur“

 

 Bestellinformationen:

Ich habe mein Hörbuch von Audible bezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.