Rezension: Sarahs Schlüssel von Tatiana de Rosnay

Heute möchte ich euch das Hörbuch Sarahs Schlüssel von Tatiana de Rosnay vorstellen.

Inhalt:

Dieses Hörbuch ist sehr tiefgreifend, es geht um die Geschichte von Sarah die 1942 deportiert wurde. Julia eine amerikanische Journalistin die mit einem Franzosen verheiratet ist und auch in Paris lebt nimmt sich ihrer Geschichte an. Erst aus rein beruflicher Sicht, später wird es schon fast eine Private und Julia will wissen was mit Sarah passiert ist. Der Titel ist auch Programm, denn Sarah muss zurück nach Hause, denn in einem Wandschrank hat sie ihren kleinen Bruder eingeschlossen und diesen Schlüssel trägt sie bei sich.

Fazit:

Ich muss sagen das mir dieses Hörbuch einige Kopfzerbrechen beschert hat. Nicht die Story um Sarah und Julia die in zwei unterschiedlichen erzähl strängen behandelt wird. Sondern vielmehr die Art und weise wie dieses Hörbuch gesprochen ist. Denn leider ist es gerade am Anfang sehr schwer beide Zeiten auseinander zu halten. Einmal 1942 und dann 2002. Das eigentliche Problem ist das man die Personen noch nicht kennt und nicht weiß wann dieser Zeitsprung passiert, er ist in keinster Weise „gekennzeichnet“. Nach mehreren Anläufen habe ich es dann geschafft beiden strängen folgen zu können.

Die Story selbst hat dann auch Spaß gemacht, wobei man bei diesem ernsten Thema nicht wirklich von Spaß reden sollte. Tatiana de Rosnay erzählt eine tief bewegende Story eines Schicksals während des 2. Weltkriegs. Es geht um ein Kapitel deutscher und französischer Geschichte das gerne unter den Tisch fallen gelassen wird. Das schlimme ist das die Zusammentreibung im Vélodrome d’Hiver wirklich 1942 statt gefunden hat, es liegt also eine wahre Begebenheit vor als Grundlage der Geschichte. In wie weit die Geschichte selbst wahr ist oder an einer Wahrheit liegt kann ich nicht sagen. Die Autorin hat dieses Thema sehr sensibel umgesetzt, sie geht mit viel Gefühl an die Dinge, aber ohne etwas schön zu schreiben. Wie die Geschichte um Sarah, Julia und natürlich Sarahs Bruder ausgeht solltet ihr selbst erhören bzw. erlesen, ich kann euch sagen es lohnt sich.

Ich muss ehrlich sagen das mir die Bewertung sehr schwer fällt, denn das Buch selbst hat in meinen Augen 4 Mützen verdient. 5 Mag ich nicht geben, das fehlte mir das gewissen etwas. Aber dadurch das die erzähl stränge so schlecht auseinander zu halten sind und ich echt Mühe hatte rein zu kommen entscheide ich mich dafür dem Hörbuch genau

zu geben, denn ich möchte hier das Gesamtwerk bewerten und nicht nur einen Teil.

Bestellinformationen:

ISBN: 978-3-86974-100-0

Preis: 12,99€

Zum Verlagsshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.