Rezension: Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin von Simone Dalbert

Titel:Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin
Autor:Simone Dalbert
Erscheinungsdatum:April 2013
ISBN:978-3862822355
Seitenanzahl:120
Verlag:ACABUS Verlag

Klapptext:
Wenn Bücher erzählen könnten, was sie in einem Buchgeschäft so alles mitbekommen!

Simone Dalbert plaudert mit viel Humor aus dem persönlichen Nähkästchen und erzählt von unberechenbaren Kunden, Plüsch-Bakterien, Schaufenster-Yoga und bayerischen Mathematikbüchern.

Fazit:
Im letzten Jahr habe ich zusammen mit Dagmar das erste Mal Blogger schenken Lesefreude veranstaltet. Warum das bei dieser Rezension wichtig ist, möchte ich euch erklären.

Es meldete sich nämlich eine Bloggerin mit Ihrem Blog „Papiergeflüster“ an. Blog mit solchen Namen machen mich immer Neugierig und ich stöberte auf Ihrem Blog. Ich erfuhr das sie eine bloggende Buchhändlerin ist und demnächst ein Buch heraus bringt das genauso heißt wie der Blog.
Vermutlich wäre ich ohne Blogger schenken Lesefreude nicht so schnell auf diesen Blog gestoßen und auf dieses Buch.

Das Buch lag dennoch einige Zeit auf meinen SuB, keine Ahnung warum, aber es war so. Gelesen habe ich es dann aber in einer Nacht. Ich las und las und las und dachte ständig „Nur noch ein paar Seiten.“ , wohl die liebste Lüge von uns Bibliophilen. Aber hier habe ich sie von der ersten bis zu letzten Seite ausgenutzt. Musste am nächsten Tag auch nicht allzu früh hoch, daher konnte mein Verlagen weiter zu lesen, meinen Verstand schlagen.

Eigentlich sagt es ja schon das es mir gefallen hat. Ich möchte euch aber noch zwei Leseanekdoten zum besten geben. Wie im Klapptext ja schon angekündigt geht es u.a. um Plüsch-Bakterien. Ich muss gestehen ich habe solche noch nie gesehen. Aber die Szene die dort beschrieben wird musste ich mir vorstellen und ich hatte echt mühe nicht laut los zu lachen. Wäre wohl nicht so gut angekommen, da neben mir schon jemand schnarchte. Dementsprechend hatte ich Tränen vor unterdrückten lachen in den Augen. Die zweite Szene wo ich fast genauso reagiert habe war das Schaufenster-Yoga. Auch diese Szene ist so gut beschrieben das man nur lachen kann. Natürlich gibt es teile wo die mir nicht so gut gefallen haben, aber insgesamt fühlte ich mich sehr gut Unterhalten.

Liebe Simone, vielen lieben dank für die Einblicke, ich schau übrigens auch heute noch gerne von Zeit zu Zeit auf deinem Blog vorbei 😉

MützeMützeMützeMützeMütze

4 Gedanken zu “Rezension: Papiergeflüster. Aus dem Leben einer Buchhändlerin von Simone Dalbert

  1. Hallöchen,
    ich kann mir vorstellen, dass es e für Buchliebhaber, die nicht beruflich in der Buchhandlung stehen, einen gewissen Unterhaltungswert bieten kann. Aber mich persönlich konnte der Band leider nicht erreichen. Ich bin angehende Buchhändlerin .. vielleicht spielt das also eine Rolle 😀
    Liebe Grüße, Jimmy

    1. Danke für deine Worte. Und ja Spaß hatte ich mit den 120 Seiten zu genüge… auch wenn mir am Ende so die Augen zu fielen (war ja dann auch schon halb drei in der Nacht)

  2. Hallo und guten Tag,

    nun 120 Seiten sind doch sehr überschaubar im Lesebereich und den möglichen abendlichen Lesezeit….schade das der Preis eher etwas heftig ist.

    LG..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.