Rezension: Miss Weihnachten von Roger Hargreaves

Miss Weihnachten ist kurz vor Weihnachten Urlaubsreif und da Onkel und Bruder versprechen die restlichen Geschenke zu verpacken gönnt sie sich ihren Urlaub. Nur auf die beiden ist kein Verlass…. und so kommt was kommen muss…

Kennt ihr diese Bücher noch? Als ich sie dieses Jahr auf der Frankfurter Buchmesse entdeckte ging mein Herz auf! Denn ein solches hatte ich in meiner Kindheit selbst besessen und nun wurde sie neu heraus gebracht. Und ich musste dieses euch in diesem Weihnachtskalender einfach ans Herz legen da es von diesen „kleinen“ Büchern zu meinen liebsten gehörte. (Was man schon daran merkt das ich 25 Jahre später mich immer noch daran so genau erinnern kann). Es gibt so einige Titel aus der Mr. Men und Little Miss Reihe,  aber für Weihnachten ist dieser natürlich perfekt. Die Zeichnungen sind noch genauso wie früher. Sehr groß und sehr einfach gehalten. Es sind keine Detailverliebten Zeichnungen sondern einfache die dennoch so sind das man sich darin verliebt. Der Text ist zum Vorlesen genauso gut geeignet wie zum selber lesen wenn man es gerade erlernt hat. Die Geschichte hat alles was eine gute Kindergeschichte braucht. Nicht zu viele Charaktere, nicht zu langweilig, und man kann eine lehre draus ziehen und vor allen Dingen lernt das Kind das Freundschaft das wichtigste im Leben ist, genauso wie Hilfsbereitschaft. Etwas das ich immer sehr wichtig finde.

Ich muss sagen ich werde mir bestimmt nochmal andere von diesen Büchern holen denn ich liebe sie heute immer noch genauso wie früher, außerdem konnte ich beim durchschauen auf der Rückseite sogar „meine“ Little Miss von früher entdecken… Miss Sonnenschein… ich frage mich gerade ob ich sie nicht sogar evtl. bei meiner Mutter noch liegen habe… ich glaube da schaue ich bald mal nach denn dort liegen noch viele Bücher meiner Kindheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.