Rezension: Meine Küche der Gewürze von Alfons Schuhbeck

Mein erster Dank geht an audiomedia die mir dieses Hörbuch zur Verfügung gestellt haben.

Ich darf euch heute „Meine Küche der Gewürze“ von Alfons Schuhbeck vorstellen.

Klapptext:

„Ohne Gewürze gäbe es keine gute Küche!“, so lautet das Statement des bayerischen Sternekochs Alfons Schuhbeck in „Meine Küche der Gewürze“. Deutschlands „Gewürzepapst“ lädt den Hörer auf eine sinnliche Reise in die aufregende Welt der Aromen und Düfte – von A wie Anis bis Z wie Zimt – ein. Als einer der bekanntesten und gleichzeitig beliebtesten Köche Deutschlands versteht er es wie kaum ein anderer, Kräuter und Gewürze kreativ in der Küche einzusetzen. Aber auch das jahrtausendealte Wissen um die Heilwirkung der Gewürze hat er wieder neu entdeckt.

Gemeinsam mit Schauspieler Michael Schwarzmaier verrät Schuhbeck auf unterhaltsame Weise, wie man Gewürze am besten kombiniert und wie diese ihre gesundheitliche Wirkung optimal entfalten. Neben wertvollen Tipps aus seiner eigenen Küche, erfährt der Hörer viel Interessantes über Herkunft und Geschichte sowie Qualität und Inhaltsstoffe von Kräutern und Gewürzen.

Meine Meinung:

Dies war mein erstes „Sachhörbuch“, für mich einerseits ein Experiment, andererseits hörte es sich aber auch gut an. Eins ist mir schon nach dem ersten Kapitel aufgefallen, es ist kein Hörbuch was man „mal eben“ durch hört. Gerade bei Sachbüchern wird viel Wissen vermittelt und das möchte auch aufgenommen werden. Daher habe ich Kapitel für Kapitel gehört und das gehörte erst einmal sacken lassen. Klar alles merken kann man sich nicht, aber dafür gab es nochmal ein extra Kapitel mit Tipps von Alfons Schuhbeck, also das wichtigste zusammengefasst. Ich persönlich habe viel hinzu gelernt denn ich habe viel falsch gemacht was mir vorher nie so aufgefallen ist, denn ein Essen wird ja erst so richtig lecker wenn man es würzt. Ich z.B. habe immer schon während des Kochens die Gewürze hinzu gegeben. Also so ziemlich am Anfang, wie ich nun lernte soll man Gewürze erst kurz vor Schluss hinzugeben, denn dann entfalten sie ihr Aroma am besten.

Alfons Schuhbeck geht hier sehr auf Kräuter ein und ich wusste ehrlich nicht das es kaum ein Kraut gibt das nicht irgendeine heilende Wirkung hat, wenn man jeden Tag ein paar Kräuter zum Kochen nimmt dürfte man demnach kaum noch krank werden und natürlich sind frische Kräuter besser als getrocknete. Ich könnte hier noch so viel preis geben was hängen geblieben ist, aber ich möchte eigentlich viel lieber das ihr euch selbst das Hörbuch anhört, oder das Buch dazu liest. Zu dem Hörbuch gibt es auch ein Booklet wo nochmal kurz auf die Gewürze eingegangen wird, gerade für Leute die nicht so viel kochen oder noch weniger Ahnung haben wie ich hilft es auch zu wissen wie diese aussehen.

Kurz gesagt, das Hörbuch war klasse und ich habe echt viel gelernt, auch wenn ich persönlich demnächst, gerade wenn es ums kochen geht, lieber wieder auf gebundene Ausgaben hinüber gehe da man da „mal eben schnell“ auch nochmal was nachschlagen kann und nicht erst die CD rauskramen muss und in den Player legen (oder auf dem Iphone das Kapitel raussuchen 😉 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.