Rezension: Lockwood & Co. Die seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud (Hörbuch)

Titel:Lockwood & Co. Die seufzende Wendeltreppe
Autor:Jonathan Stroud
Erscheinungsdatum:11. September 2013
ISBN:978-3837122343
Seitenanzahl:10:30 Std.
Verlag:cbj audio

Klapptext:
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.

So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten

Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …

Fazit:
Über dieses Buch bin nicht durch Vorschauen oder durch erste Rezensionen gestolpert. Dieses Buch hat eine andere Geschichte. Oder mehr wie ich zu diesem Buch, gut Hörbuch, kam.

Es war Buchmesse und die Verlagsgruppe Randomhouse hat uns Blogger eingeladen. Neben den Pressevertretern waren dort auch der eine oder andere Autor. Und um einen haben sich gefühlte 80% der Blogger versammelt. So einige dagegen taten mir richtig leid weil sie abseits standen, mit ihrem Buch in der Hand und sie keiner so richtig beachtete. Aber der Autor der alle Blogger auf sich zog war Jonathan Stroud, der Autor von Lockwood und auch von Bärtimaus.

Ich konnte, ehrlich gesagt, das nicht so ganz nachvollziehen. Was fanden alle nur an dem Autoren und warum sie um ihn schwirrten wie Fliegen ums Licht. Gut, man sollte evtl. erwähnen das ich bis dahin Lockwood noch nicht wirklich war genommen habe, was daran liegen könnte das es ein Cover hat welches mich nicht sofort anspricht. Ich bin nun auch nicht mehr die typische Zielgruppe für Lockwood & Co. und achte auf andere Dinge.

Auch nach der Messe war ich noch nicht angefixt. Aber dank Audible, wo ich ja ein Hörbuch-Abo habe, kam ich auf Lockwood und las mir mal den Klappentext durch. Vermutlich weil ich auf dem Bloggertreffen war und dann doch mal schauen wollte worum es geht. Zumindest fand ich nichts besseres und nahm dieses Hörbuch.

Tja so bin ich dazu gekommen und wie hat es mir gefallen? Es war grandios, sicher keine 6 Mützen wert, aber toll.

Lockwood & Co. spielt in einer Zeit in der sich Erwachsene nicht mehr nach Einbruch der Dunkelheit nach draußen trauen, aus Angst vor den Geistern. Kinder können diese hingegen sehen und dank Eisen, Silber und Leuchtbomben gebannt werden, warum sie als „Geisterjäger“ unterwegs sind. Lockwood & Co ist eine Agentur die Geister jagt und um diese geht die ganze Story. Denn das Geisterjagen ist nicht ohne, je nachdem auf welchen Typ man trifft. Und Lockwood bekommt es gleich mit so einigen zu tun und mit einer seufzenden Wendeltreppe.

Wie eben schon angedeutet war ich gefesselt, die Sprecherin gibt den Figuren leben und nimmt einen mit in eine Welt die spannend aber auch gefährlich ist. In der Abenteuer warten und wenn man nicht auf sich aufpasst, auch der Tod.

MützeMützeMützeMützeMütze

2 Gedanken zu “Rezension: Lockwood & Co. Die seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud (Hörbuch)

  1. Hallo Yonne,

    habe diese Geschichte für meine Jüngsten auch noch auf dem Schirm, aber als Buch, denn lesen , finde ich auch für Jugendliche extrem wichtig in der heutigen Zeit.

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.