Rezension: Kein Mord wie jeder andere von Karin Köster

Als allererstes möchte ich mich beim Schardt Verlag mich für dieses Rezensionsexemplar bedanken.

Kein Mord wie jeder andere von Karin Köster

 

Inhaltsangabe vom Verlag:

Anstatt sich mit den anderen Bewohnern der Seniorenwohnanlage dem Klatsch und Tratsch hinzugeben, joggt Martha Millers lieber am Bremer-havener Deich oder hilft einem Freund im Bestattungsinstitut aus. Doch wenn die Spürnase der patenten Siebenundsechzigjährigen Witterung aufnimmt, gibt es kein Halten mehr. Sie löst Mordfälle auf ihre eigene, chaotische Weise – was ihrem Sohn, dem Kriminaloberkommissar, ganz und gar nicht in den Kram passt. Diesmal ist ihre Freundin Elfriede in ein grausames Verbrechen verwickelt, also setzt sie alles daran, den wahren Schuldigen zu finden. Handelt es sich bei dem Frauenmörder etwa um einen Serientäter? Martha Millers zieht alle Register und schreckt auch vor körperlichem Höchsteinsatz nicht zurück. Sie hätte die Seestadt im Nordwesten längst zu einem sicheren Ort gemacht, würden die Männer in ihrem Leben sie bloß nicht immer ausbremsen …

Zur Story:

Martha Millers Sohn ist Polizist in Bremerhaven, als die Arbeitgeberin Ihrer Freundin ermordet wird und diese als erstes Martha informiert ist Martha´s Sinn für Kriminalfälle geweckt. Ich würde Sie sogar fast als Jessica Parker von Bremerhaven bezeichnen. Ihr Sohn sieht das allerdings nicht so gerne, das sich seine Mutter in seine Ermittlungen einmischt und so einiges durcheinander bringt.

Mein Fazit:

Ich bin ja gebürtige Bremerhavnerin und konnte daher mit den Schauplätzen so einiges anfangen, diese sind auch sehr gut beschrieben. Der Schreibstil von Karin Köster gefällt mir darüber hinaus auch sehr gut. Alles in allen ist dieses Buch wirklich lesenswert. Martha Millers entdeckt nicht nur Dinge, die direkt mit dem Mord in Verbindung stehen, nein, sondern auch noch andere Straftaten. Ich bin selbst bis zum Ende nicht drauf gekommen, wer der Mörder ist, und hatte fast alle mal kurzfristig in Verdacht. Das Ende war daher mehr als überraschend, auch für mich.

Wenn ihr dieses tolle Buch auch haben wollt könnt ihr es hier bestellen oder aber auch weitere Informationen darüber erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.