Rezension: Göttlich verloren von Josephine Angelini

Basics:

Titel:  Göttlich Verloren
Verlag:  Cecile Dressler Verlag
ISBN:  978-3-7915-2626-3
Preis:  19,95€
Seiten:  512

Cover:

Schon das Cover des ersten Bandes, Göttlich verdammt fand ich schon ohne Ende toll. Auch dieses hat wieder etwas, aber ich finde es persönlich nicht ganz so toll wie das des ersten Bandes. Aber dennoch gebe ich gerne

 

 

 

Klapptext:

In der Unterwelt ist die Zeit für immer.

Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!
Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf!
SPIEGEL Besteller: Nach Band eins »Göttlich verdammt« wurde der zweite Band der grandiosen „Göttlich“-Trilogie schon sehnlichst erwartet.

 

In diesem Buch geschieht viel, viel zu viel für einen Klapptext, aber dennoch bringt dieser Klapptext die wichtigsten Ereignisse zur Sprache und macht Lust auf mehr.

Meine Meinung:

Ich hatte genauso wie beim letzten Band echt das Problem das Buch anzufangen, obwohl ich vom ersten Band total begeistert war lag das Buch 2 oder 3 Wochen auf meinem SuB. Und das obwohl ich seit gut einem Jahr auf diesen 2. Band gewartet hatte…

Aber nun mal zum Inhalt. Was mir direkt am Anfang auffiel war das dass Buch nicht nahtlos anschloss an den ersten Band. Dies irritierte mich dann doch ein wenig. Aber ich war wieder schnell in der Geschichte drin. Ein Jahr ist immer sehr lang wenn man auf einen weiteren Band des nächsten Buches wartet, gerade wenn man so viel liest wie ich. Vieles hatte ich schon vergessen, kam aber beim Lesen ganz schnell wieder als ich Helen durch die Unterwelt begleitete. Denn dieser Band spielt sehr viel dort. Neben vielen bekannten Charakteren kamen auch ein paar neue hinzu. Besonders erwähnenswert ist Orion der Helen in der Unterwelt zur Seite steht. Ich will gar nicht viel mehr verraten, 1. weil zu viel passiert ist in diesem Buch und 2. weil ich will das hier diese Reihe für euch entdeckt wenn ihr das noch nicht habt.

Der Schreibstil ist genauso wie im ersten Buch, spannend, Jugendgerecht und vor allen Dingen leicht. Es ist ein Buch welches man wirklich zum Spaß lesen kann und sich dabei wunderbar entspannen.

Was ja bei diesen Büchern sehr wichtig ist, ist die Griechische Mythologie die so viele Sagen besitzt. Es dreht sich viel um den Trojanischen Krieg und die Sage der Helena von Troja. Ich habe vor vielen Jahren mal „Die Feuer von Troja“ gelesen, lange bevor ich anfing zu bloggen. Durch dieses Buch kenne ich diese Liebesgeschichte von Troja und den daraus resultierenden Krieg sehr gut. Und die Geschichte scheint sich zu wiederholen denn Hellen und Lukas stammen von genau jenen Personen ab, genauso wie ihre Familien.

Es ist sehr viel „Gewalt“ in diesem Buch zu finden, viele Aktionszenen in denen es heiß her geht. Wenn ich beschreiben müsste worum es geht in diesem Buch würde ich sagen es geht um Liebe, Verrat, Tot, Krieg, Mythologie und Geschichte.

Es ist ein Buch was man meiner Meinung nach gelesen haben muss, egal wie alt man ist. Es ist in der heutigen Zeit Pflichtlektüre, genauso wie ich denke das jeder mal Harry Potter gelesen haben sollte oder auch das Tagebuch der Anne Frank und noch so einigen anderen. Es ähnelt weder dem einem noch dem anderen, aber dennoch sollte man alle drei kennen.

Um euch mal ungefähr einen Einblick zu geben wie gut mir dieses Buch gefallen hat möchte ich euch sagen das ich dieses Buch innerhalb von 3 Tagen durch hatte. Die ersten beiden Tage konnte ich mich noch einigermaßen beherrschen, den 3. habe ich alleine das halbe Buch gelesen und konnte es nicht eher aus der Hand legen bevor ich nicht auch das letzte Kapitel beendet hatte. Als ich dann am nächsten morgen aufwachte war ich traurig das es vorbei war und ich mich nicht beherrschen konnte und jetzt nicht weiter lesen konnte…

Mir bleibt leider nix anderes übrig als hier meine Extramütze mit zu verteilen…

Ich freue mich jetzt schon auf Band 3 der Gott sei dank schon im März 2013 raus kommt… hoffentlich schaffe ich es dann man das Buch direkt zu lesen und nicht wieder 2 oder 3 Wochen zu warten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.