Rezension: Eine Wintertaufe und andere weihnachtliche Erzählungen von Axel Thormählen

Inhalt: 

5 Kurzgeschichten auf 60 Seiten, sehr unterschiedlich und doch haben sie eins gemeinsam…. den Autor.

Meine Meinung:

Anthologien habe ich ja vor einiger Zeit schon schätzen gelernt, man liest eine Geschichte und wenn man Lust uns Zeit hat die nächste. Jede Anthologie ist anders, jeder beinhaltet Geschichten die einem besser und andere schlechter gefallen. Aber das macht auch den Reiz aus.

Diese Anthologie ist dennoch etwas besonderes. Als ich die ersten Zeilen las dachte ich nur… oh mein Gott, aber umso weiter ich las merkte ich das mich die erste Geschichte immer mehr berührte. Nicht so wie bei anderen Anthologien, nein es war auf eine andere Art und weise, auch die anderen waren stilistisch anders. Natürlich habe ich überlegt wie ich es beschreiben kann und mir ist dabei nur eines eingefallen. Dieses Buch liest sich nicht wie ein leichtes Sommerparfüm für Frauen, nein es ist eher ein herber Herrenduft, relativ gut riechend, aber doch sehr stark. Ich weiß, evtl. ein wenig weit her geholt. ABER es passt wie die Faust aufs Auge.Denn die Geschichten sind ernster, nicht so locker leicht wie vieles was man sonst in der Weihnachtszeit an Geschichten findet.

Jede dieser Geschichten ist so unterschiedlich wie Tag und Nacht, aber dennoch hat jede etwas. 3 haben mir sehr gut gefallen, eine weniger und eine gar nicht. Ich könnte von den dreien jetzt auch nicht sagen das diese oder jene meine Lieblingsgeschichte ist.

Ich kann dieses Buch ohne weiteres weiterempfehlen, gerade jenen die tiefgründige Geschichten suchen und keine leichte Lektüre.

Bestellinformationen:

ISBN: 9783940970848

Preis: 12,95€

Bestelllink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.