Rezension: Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles von Möller Michaela

Titel: Die emotionale Obdachlosigkeit männlicher Singles
Autor: Michaela Möller
Erscheinungsdatum: 16.03.2012
ISBN: 978-3404166343
Seitenanzahl: 352
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch);

Cover und Klapptext

Super Job. Super Beziehung. Super Freundinnen. Nora ist glücklich. Wäre da nicht der Katzenjammer ihrer Freundin Florentine, dass es in ihrer Welt nur Typen gibt, die entweder verrückt sind oder verheiratet oder noch bei Mutti wohnen. Alles Unsinn! Um ihre Freundin davon zu überzeugen, dass es tolle Kerle im Überfluss gibt, startet Nora eine umfassende Traummann-Fahndung. Mit Erfolg. Jedoch nicht für Florentine. Statt einen Mann für die Freundin zu finden, drohe Nora ihr eigenes Herz zu verlieren. Ihren Job. Ihre Beziehung. Und schließlich sogar Florentine …

–> Leseprobe und Bestellmöglichkeit

 

Meine Meinung:

Das Cover ist supersüß. Ich könnte den kleinen Waschbären sofort knuddeln. Ist ein toller Blickfang. Der Klapptext wirkt humorvoll und knackig.

Kaufanimation 100%

Volle 5/5 Mützen

Inhalt:

Der Versuch lustig und locker zu schreiben ist kläglich misslungen. Das Buch, ließt sich wie ein alltägliches Tagebuch eines Teenagers. Die „Ich Form“ betont es noch mal sehr stark. Es fehlt an allem. Kein Humor, keine Spannung und kein ???? Mir fehlt das Wort dafür. Es ist eintönig und ereignislos.

 

Böse aber wahr 0/5 Mützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.