Rezension: DAYlicious: 1 Tag, 5 Blogs, 50 Rezepte, 1000 Ideen von Julia Cawley, Ulrike Dittloff, Jessica Hesseler, Daniela Klein, Lisa Nieschlag und Susanne Schanz

Klapptext:

Was war der schönste Tag in Ihrem Leben? Okay, das bleibt Ihr Geheimnis. Aber wie könnte der genussreichste Tag in Ihrem Leben aussehen? Die Antwort finden Sie in DAYlicious. Denn sechs bekannte Bloggerinnen verraten ihre besten Rezepte für Genuss rund um die Uhr, süße und herzhafte Gerichte mit persönlichen Noten und individuellem Style. Das alles selbst fotografiert und mit vielen Extras ausgeschmückkt. Ein authentisches Buch aus der Welt der Blogger, nicht nur für Networker, sondern für alle, die den Tag nicht einfach vorübergehen lassen wollen. 1 Tag, 5 Blogs: Mit jeweils 10 Rezepten für Frühstück & Brunch, die Mittagszeit, den süßen Nachmittag, Mädelsabende und einen gelungenen Mitternachtssnack. Mit DIY-Anleitungen und Dekotipps! Die Bloggerinnen: Ulrike Dittloff von LYKKELIG / Susanne Schanz von LA PETITE CUISINE / Daniela Klein von EIN KLITZEKLEIN(ES) BLOG / Jessica Hesseler von TÖRTCHENZEIT / Lisa Nieschlag und Julia Cawley von LIZ & JEWELS.

 

Fazit:

 Es gibt Kochbücher um die man lange herum schleicht und bei denen der Weihnachtsmann am Ende nachhelfen muss damit dieses ins Regal wandert. So auch bei diesem. Im Regal lag es nicht lange, denn ich liebe es in selbigen zu stöbern, dabei bin ich sehr schnell über 2 Rezepte gestolpert. Zum einem über den weltbesten Sonntagsbrötchen und zum anderen über das Zupfbrot. Beides waren Rezepte von Ulrike Dittloff. Vermutlich sind mir diese beiden so sehr ins Auge gefallen weil ich immer etwas besonderes für den Frühstückstisch suche, denn ich liebe es zusätzliche Leckereien zum Frühstück zu machen. Zum anderen hörten sich beide Rezepte einfach machbar an und es waren keine Zutaten drin die teurer sind oder schwer zu besorgen. Ich sage euch direkt, da ich nun mal kein Händchen für Food Fotos habe, habe ich dieses Mal auch keine gemacht. Aber beides war seeeehr lecker. Die Brötchen sind auch noch am nächsten Tag wunderbar essbar und lassen sich einfach in die jeweilige Lieblingssorte wandeln. Ich habe das Rezept aber im Original ausprobiert, bevor ich über das Ziel heraus schieße und am Ende gar nichts auf dem Tisch habe 😀 .

Für das Zupfbrot hatte ich eine unabhängige Jury, meine Kollegen, diese schrien direkt nach mehr. Ich habe dann ein zweites gebacken, welches keine 2 Stunden später komplett weg war. Ich glaube da waren keine weiteren Worte nötig, das nächste ist auch schon geordert. Ich selbst liebe es zudem auch.

Ich hoffe ich schaffe es demnächst noch ein paar andere Rezepte auszuprobieren, aber schon jetzt kann ich sagen: Ja, dieses Kochbuch wird mich ganz sicher nicht so schnell verlassen.

Eckdaten:

Titel: DAYlicious: 1 Tag, 5 Blogs, 50 Rezepte, 1000 Ideen
Autor:  Julia Cawley, Ulrike Dittloff, Jessica Hesseler, Daniela Klein, Lisa Nieschlag und Susanne Schanz
Erscheinungsdatum:Januar 2014
ISBN: 978-3865286901
Seitenanzahl: 160
Verlag: Neuer Umschau Verlag Gmbh

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMützeMütze

2 Gedanken zu “Rezension: DAYlicious: 1 Tag, 5 Blogs, 50 Rezepte, 1000 Ideen von Julia Cawley, Ulrike Dittloff, Jessica Hesseler, Daniela Klein, Lisa Nieschlag und Susanne Schanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.