Rezension: Das Werk der Teufelin von Andrea Schacht

Die Eckdaten zu dem Buch:

Genre: Historischer Roman
Erschienen: 15.05.2006
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-442-36466-4
Preis: 7,95
Seiten: 384
Gebunden: Taschenbuch

 

Cover und Klapptext

Köln, anno domini 1376. „Sucht die Teufelin bei den Beginen!“ Schockiert vernimmt der Benediktinerpater Ivo die letzten Worte eines einflussreichen Domherrn, der mysteriöserweise unter einer herabstürzenden Glocke stirbt. Aber an wen sollte der Domherr bei dieser düsteren Aufforderung gedacht haben? Hat womöglich Pater Ivos spezielle Freundin Almut Bossart, die scharfzüngige junge Begine vom Konvent am Eigenstein, mit dem Vorfall zu tun?

 

 

–> Leseprobe

 

 

Dieses Cover finde ich im oberen Teil ganz passend zum Inhalt, nur unten finde ich wieder nicht schön. Der Klapptext läßt einen ahnen was auf einen zukommt. Daher bekommen Cover und Text 4/5 Mützen .

 

Meine Meinung:

Zitat:

Band 1

Wie bei jedem Historischem Roman, dauert es ein paar Seiten bis ich mich richtig eingelesen hab. Doch wenn man einmal drin ist, kommt man nicht wieder los. Für mich sind die Hauptfiguren, Almut und Ivo und die beiden haben in Windeseile mein Herz erobert. Die spannende und auch ein wenig romantische Geschichte, ist einfach gut geschrieben. Selbst die Stellen der historischen Erzählungen  gut verständlich geschrieben. Ich habe das Buch nicht aus den Händen legen können, so sehr hat es mich mitgerissen.

 

Meine Meinung zum Zweiten:

Gleich als ich den ersten Band durch hatte, gab`s keine Verschnaufpause, sondern ich konnte nicht anders als den 2 Teil auch gleich zu verschlingen. Selbst der zweite Teil läßt kein bisschen vermissen. Weiter geht es mit der neugiriegen Begine und Pater Ivo. Die Abenteuer werde ihnen wohl nie ausgehen. Es ist genauso gut geschrieben wie der erste Band und macht süchtig nach dem dritten Teil.

Falls euch die gleiche Frage unter den Fingernägeln brennt wie mir, dann werdet ihr auch noch mehr auf die Folter gespannt. Kommen sie zusammen oder nicht?  Ist zum Haare raufen ^^ Auf zum dritten Teil

Ohne wenn und aber, sind es 5/5 Mützenpunkten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.