Rezension: Dark Skye von Jocelyn Davies und Ann Lecker

Titel: Dark Skye
Autor: Jocelyn Davies
Erscheinungsdatum: 22. August 2013
ISBN: 9783737362436
Seitenanzahl: 288
Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 1

Cover und Klapptext

Der Kampf der Engel ist noch nicht entschieden!

Skye lebt – dank Asher. Doch die uralte Fehde zwischen den Engeln ist nicht beendet. Skye entscheidet sich nach dem Angriff des Ordens für die Seite der Rebellen. Und für Asher. Aber ist ihre Wahl wirklich die richtige? Ist sie nicht beides – Rebellin und Wächterin?

–> Leseprobe und Bestellmöglichkeit

 

Meine Meinung:

Eine sehr starke Anziehungskraft geht von diesem Cover aus. Dieses dunkle meist schwarze und dazu hebt sich ganz leicht diese Frau die zu schweben scheint mit ihren angedeuteten Flügeln oben rechts in der Ecke ganz zart ab. Schön passt auch die Schrift des Titels dazu. Der Klapptext ist sehr kurz aber es ist absolut alles drin was man wissen muss.

Sehr schön verdient 5/5 Mützen

Inhalt:

Eine fesselnde Geschichte die sich um die Hauptfigur Skye dreht. Ein Abenteuer bei dem einem die Luft nicht nur einmal weck bleibt. Skye hat viele Geheimnisse und das liegt daran die sie kein normales Mädchen ist, wie es alle ihre Freunde denken. Doch wie soll sie es schaffen ihre Freunde zu beschützen, die durch ihr größtes Geheimnis in Lebensgefahr schweben.

Leider habe ich zu spät gemerkt, dass es der zweite Band ist. Erklärte sich für mich aber auch warum manche Sachen nicht ganz stimmig sind.

Dieses Buch ist ein absoluter Knüller. Es wäre noch viel besser mit dem Wissen des ersten Bandes gewesen, aber darüber sehe ich mal hinweck.

darum auch hier volle 5/5 Mützen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.