Rezension: Blogging Queen von Jutta Profijt

Hach… hach… hach….

Ich bin noch gaaaanz weit weg, bei Blogging Queen von Jutta Profijt…. ich will es euch mal vorstellen….

Klapptext:

Stewardess Millie ist sauer: Kurz vor ihrem 30. Geburtstag macht eine schwere Ohrenentzündung sie für Wochen fluguntauglich. Die Geburtstagsparty in der Karibik fällt also flach. Als Trost darf Millie das luxuriöse Penthouse einer Freundin hüten und dabei auch das neu entworfene Programmdesign zur Erstellung eines Blogs testen. Schnell erkennt Millie, dass sie dabei endlich ihre geheime Leidenschaft für Mode, Styles und Trends ausleben kann. Aus dem Testlauf wird Ernst. Der Blog »Millie’s Magazine« schlägt ein wie eine Bombe, die Modewelt steht Kopf. Doch als plötzlich der attraktive Polizist Frank Stahl vor der Tür steht, der einen international gesuchten Betrüger auf Millies Blogfotos entdeckt hat, bekommt es Millie mit der Angst zu tun. Um ihr virtuelles Glamourleben aufrechtzuerhalten, verstrickt sie sich in immer wildere Lügengeschichten …

Meine Meinung:

Millie und ich haben viel gemeinsam, und wieder nicht. Millie interessiert sich für Mode und die großen Designer, ich dagegen für Bücher, Autoren und Verlage. Aber uns verbindet was, wir sind beide 30 und Bloggen, Millie ist erst darauf gekommen als sie „an den Boden gefesselt“ wurde und nicht als Flugbegleiterin um die Welt jetten durfte. Ich habe Flugangst und auch einen ganz anderen Job, der mich aber auch täglich mit vielen Menschen zusammen bringt. Millie durfte nicht abheben weil sie einen Riss im Trommelfell hat und Sabine, ihre beste Freundin, hat sich das gleich zunutze gemacht und sie als Hunde- und Penthousesitter eingespannt, nebenbei soll Millie die neue Bloggingsoftware testen die Sabine entwickelt hat. Millie hat davon allerdings keinen blassen Schimmer… Ich will jetzt nicht zu viel voraus nehmen, aber sie schafft es wirklich einen Blog ins Leben zu rufen und der schlägt ein wie eine Bombe und sie wird zu „Most wanted“ Person in der Modewelt da sie sich eine „falsche Identität“ zulegt und versucht diese soweit wie möglich auch Geheim zu halten. Nebenbei ist sie noch einem Betrüger auf der Spur… und ein Kommissar steht ständig bei ihr vor der Tür dem sie immer wildere Lügengeschichten auftischt. Klar kann das nicht gut gehen und so nimmt die Geschichte ihren lauf.

Ich muss jetzt hier mal ganz offen sagen das ich ein riesiger Fan von Jutta Profijt´s Büchern bin, ich liebe ihren Schreibstil und hatte wirklich vorab ein paar bedenken da ich bisher nur Ihre Kühlfachbücher gelesen habe. Aber warum soll Sie nur ein Genre bedienen? Sie hat mit diesem Buch eine tolle Sommerlektüre geschaffen die sich super weglesen lässt – allerdings nicht weglegen, denn wenn man erst einmal im Bann gezogen ist klebt das Buch einem Förmlich an den Fingern und will unbedingt ausgelesen werden.

Ich muss euch dieses Buch einfach mehr als nur empfehlen und möchte es mit Göttlich verdammt (dem habe ich ja 5 von 7 Punkten gegeben) auf eine Stufe stellen, es ist fesselnd, aber doch locker leicht und man kann die Story nicht voraus ahnen, auch wenn es natürlich ein ganz andere Genre ist als Göttlich verdammt. Geht in eure Buchhandlung und holt es euch, normalerweise bin ich ja nicht soooo offensiv, aber bei diesem Buch muss es sein!!! (tut mir Leid, aber ich bin noch im Bann obwohl ich schon eine Nacht drüber geschlafen habe…. es ist einfach zu schöööön)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.