Rezension: Blinde Flecken von Peter Probst

Titel:Blinde Flecken
Autor:Peter Probst
Erscheinungsdatum:01. Februar 2010
ISBN:978-3423211956
Seitenanzahl:256
Verlag:dtv



Blinde Flecken von Peter Probst

Dieses Buch möchte ich euch heute ein wenig näher bringen. Worum es geht??? Naja lest am besten selbst….

Eine Amokfahrt mit tödlichen Folgen.Ein Häftling, der sich in eine tickende Zeitbombe verwandelt.Enthüllungen im rechtsradikalen Milieu. Tim Burger sitzt wegen einer Amokfahrt mit tödlichen Folgen im Gefängnis. Jetzt verdichten sich die Hinweise darauf, dass seine Entlassung kurz bevorsteht – und dass er ein Attentat plant. Rechtsanwalt Loewi wendet sich an den Privatermittler Anton Schwarz, weil er glaubt, dass Burger Werkzeug eines rechtsradikalen Netzwerks ist und die Amokfahrt einen antisemitischen Hintergrund hatte. Höchste Eile ist geboten, denn in den Jahren der Haft hat Burger sich in eine tickende Zeitbombe verwandelt.

Ihr fragt euch sicherlich wie ich gerad auf dieses Buch gestoßen bin. Auch diese Frage ist leicht beantwortet. Ich habe auf www.lovelybooks.de die Livestreamlesung gesehen.

Ich muss euch auch sagen das dieses Buch mich wirklich von der zweiten Seite bis zur letzten gefesselt hat. Auf der ersten musste ich erst reinkommen

Also wenn ihr wirklich ein tolles Buch lesen wollt, nehmt dieses hier, schaut euch auch ruhig Livestreamlesung an.

So mehr möchte ich über dieses Buch nicht verlieren, denn jedes Wort ist zu viel und hält euch ab euch dieses zu besorgen und zu lesen, also hopp hopp los und lest es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.