Rezension: After passion von Anna Todd (Hörbuch)

"buchhandel.de/

Klapptext:

Life will never be the same …
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Fazit:

 Es gibt Bücher die mag ich nach dem ersten Lesen, oder hier hören nicht bewerten. Oftmals bleibt es dann dabei das ihr hier dazu keine Rezension findet. Dieses Buch hatte aber „irgendwas“. Beim hören war ich sehr zwiegespalten. Es geht um Tessa, ein junges Mädchen das an die Washingtson State University kommt. Man hat das Gefühl das sie vorher auf einem anderen Planeten gelebt hat. Sie hat bisher nur gelernt, einen Freund gehabt der nicht mal annähernd versucht hat sie anzufassen und was man eher als Platonische Freundschaft bezeichnen kann. War noch nie auf „richtigen“ Partys und scheint keine anderen Menschen außer Ihrer Mutter gekannt zu haben. Sie ist so Aalglatt das sie unwirklich erscheint, sie ist eine Figur der man nicht „glaubt“ ein Mensch zu sein. Sie ist so naiv das man sich fragt wie sie es auf die Universität geschafft hat und wie sie es jetzt schafft sich selbst zu versorgen.

Natürlich gibt es einen „Gegenpart“ zu Tessa, die übrigens sehr hübsch sein soll. Und war Hardin. Hardin ist der Bad Boy der immer sexy aussieht, der liebend gern weiße oder schwarze T-Shirts trägt und eine schwere Kindheit hatte und davon ein Trauma hat. Das Buch, um es kurz zu machen, erinnert verdammt an Shades of Grey, Crossfire oder auch entfernt an Twilight. Kurz, sie ist viel zu gut für ihn und verfällt ihm. Er hat ein dunkles Geheimnis und ne dicke Ladung Psychischer Probleme und vermutlich auch schlichtweg ein Problem damit das er sich viel zu toll findet (und viel zu gut aussieht).

Ich weiß, das ist dass was viele lesen wollen und auch ich lese etwas derartiges auch immer mal wieder gerne, aber wenn man es zu dick aufträgt wirkt es schon zu gekünzelt. Hier ist Tessa diejenige wo man denkt „so blöd kann doch kein Mensch sein“. Damit wir Bücherwürmer auch noch unseren Bezug kriegen studiert sie Literatur und liebt Sturmhöhe und ähnliche Klassiker.

Ich hatte das Buch als Hörbuch gehört und muss sagen die Sprecher (es waren 2) haben es super gemacht. Es war eine tolle Mischung und sie verschmolzen perfekt miteinander. Ich habe das Hörbuch 2x gehört, denn ich konnte mir keine 100% Meinung beim ersten Mal bilden. Einerseits war ich gefangen in der Geschichte und wollte wissen wie es weiter geht (und ja ich habe mir den 2. Teil schon besorgt und höre ihn bereits), andererseits habe ich mir immer wieder vor Augen gehalten wie überzogen es ist. Ich hatte beim ersten Mal immer ein wenig das Gefühl als ob es so wäre als wenn ein Unfall passiert und man eigentlich nicht hin gucken will aber einfach muss. Nicht vom handwerklichen Teil des Schreibens her, eher weil Tessa so dumm dargestellt wird und Hardin dagegen als extremes Arschloch.

Beim ersten hören hätte ich den Sprechern ohne weiteres 4 Mützen und dem Buch 1 gegeben. Beim zweiten hören war es 3 zu 4 ausgegangen und somit habe ich mich für 4 entschieden. Denn irgendwas scheint die Reihe zu haben, denn ich will sie weiter hören, auch wenn ich es nach dem ersten Hören nicht für möglich gehalten hätte.

Eckdaten:

Titel: After passion
Autor: Anna Todd
Erscheinungsdatum:März 2014
ISBN: 9783453491168
Verlag: Heyne

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.