Die neuen modernen Fortsetzungsromane – “Die Auslöschung der Mary Shelley” von Marc Buhl

Posted on

Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen literarischen Abenteuern. Dabei geht es nicht nur um neue Bücher. Es geht auch darum lesen neu zu entdecken und "buchhandel.de/wenn ich dann etwas entdecke dann muss ich es natürlich ausprobieren.

Kürzlich entdeckte ich das Konzept von Blink Books. Hier ist es so das ein Buch eine Art “Fortsetzungsroman” ist. Aber nicht im alten und klassischen Sinne, sondern moderner. Das Buch und die Protagonisten schwappen aus dem Buch heraus und erzählen ihre Geschichte weiter nachdem das Buch geendet hat. Egal ob auf einem eigenen Blog, Facebook oder Instagram.

Ich habe mir Die Auslöschung der Mary Shelley genauer angesehen und muss sagen mir gefällt das Konzept. Ich muss aber auch ehrlich sagen das mich das Buch nicht in seinen Bann ziehen konnte. Was aber meine ganz persönliche Empfindung ist. Ich habe aber trotzdem die Geschichte weiter verfolgt, zumindest ein wenig. Und muss sagen, es wurde perfekt umgesetzt. Wer jetzt sagt, es gab schon Buchfiguren auf Facebook oder anderen sozialen Medien gab, dem muss ich recht geben. Was ich aber noch nicht bisher entdeckt habe ein Konzept das so gut aufeinander abgestimmt war. Mit Blog, Videos, Facebook und Instagram und weiteren Büchern. Denn oft frage ich mich ja immer was aus den Protagonisten geworden ist wenn ich die letzte Seite umgeschlagen habe. Denn jedes Buchende wirft bei mir 1000 Fragen auf, hier wurden sie beantwortet. Ich konnte sie mir selbst beantworten indem ich der Spur der Mary Shelley folgte.

Ich hoffe das Blink Books vielleicht nochmal ein  Buch so umsetzt. Die Idee dahinter finde ich wahnsinnig spannend, leider war nur das Buch für mich persönlich noch nicht das richtige.

 


Rezension: Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens von Sebastian Niedlich

Posted on

"buchhandel.de/

Klapptext:

Freunde sind etwas Wunderbares. Und manchmal findet man sie an den ungewöhnlichsten Orten. Martin hätte allerdings darauf verzichten können, am Sterbebett seiner Großmutter die Bekanntschaft des leibhaftigen Todes zu machen. Dieser hat sich eingefunden, um die Seele der alten Dame sicher ins Jenseits zu befördern – und ist begeistert, dass ihn endlich jemand sehen und hören kann. Für ihn steht fest: Martin und er sind dazu bestimmt, beste Freunde zu werden. Schließlich ist er ein echt netter Typ!
Und hey: Niemand kann so glaubhaft versichern, dass man weder an Langeweile, noch an einem gebrochenen Herzen sterben kann … Im Laufe der Zeit gewöhnt Martin sich daran, dass der Leibhaftige stets bei ihm auftaucht, wenn er es am wenigsten gebrauchen kann. Doch als er eine ganz besondere Frau kennenlernt, muss er sich eine entscheidende Frage stellen: Macht es überhaupt Sinn zu leben, zu lieben und nach dem Glück zu suchen, wenn am Ende doch immer der Tod wartet?

Fazit:

An dieses Buch habe ich sehr hohe Ansprüche gestellt. Ich muss dabei zugeben das ich ein echter Cover und auch Titelfreak bin und mich gerne von beiden verführen lasse. Zudem ist der Klappentext sehr ansprechend geschrieben und vermittelte mir das dies ein Buch ist, mit einer ordentlichen Priese schwarzen Humors. Ich habe zu viel Erwartet, so viel schon mal vorweg. Was ich damit aber nicht sagen will ist, dass es schlecht ist. Es ist gut geschrieben, es hat auch extrem lustige Szenen. Ich habe teilweise tränen gelacht. Aber es war im großen und ganzen zwar Unterhaltsam aber nicht auf die satirische Art. Vielleicht ist mein Humor auch einfach zu schwarz. Denn es geht ja um das Leben von Martin, dessen bester Freund Tod ist. Ja genau – der Tod. Der mit seinem Kescher Seelen (Schmetterlinge) einfängt. Welche Figur mit persönlich aber am besten gefallen hat, war Bibi. Welche Rolle sie hat verrate ich nicht. Aber sie ist eine extrem positive Erscheinung. Tod selbst ist froh endlich jemanden zu haben der ihn sieht. Mit der er sich unterhalten kann, etwas unternehmen. Auch wenn es in den ersten Jahren nicht allzu viele Gemeinsamkeiten gibt, da Martin zu diesem Zeitpunkt noch ein Kind ist.

In Martins Leben passieren natürlich Dinge die anderswo so gar nicht passieren würden. Und auch er entwickelt Fähigkeiten die sicher sonst kein Mensch hat. Warum? Nun ja, erlest es selbst. Aber viel verläuft in seinem Leben wie in jedem anderen auch. Nur das er mit dem Tod Schach spielt z.B. . Wenn ihr mich fragt ob ich das Buch empfehlen würdet, würde ich mit ja antworten. Ich habe es auch schon erfolgreich weiter empfohlen. Aber es leicht Lektüre,  mehr was für “zwischendurch”, etwas wo man nicht allzu sehr nachdenken muss. Wenn ihr etwas mit Tiefgang sucht, oder etwas für eure grauen Zellen ist es nichts. Außer ihr wollt sie nicht benutzen.

Eckdaten:

Titel: Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens
Autor: Sebastian Niedlich
Erscheinungsdatum:März 2015
ISBN: 9783862654833
Seitenanzahl:328
Verlag:Schwarzkopf & Schwarzkopf,

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze


Rezension: Küsst du noch oder beißt du schon? von Katie MacAlister

Posted on

"buchhandel.de/

Klapptext:

Die junge Dozentin Nell Harris zögert nicht lange, als sie nach Prag eingeladen wird, um eine alte Ritterrüstung zu begutachten. Doch die Reise gestaltet sich so ganz anders als gedacht. Zuerst stolpert Nell in der Wohnung der geheimnisvollen Melissande über Kobolde, dann wird sie von einem lüsternen Geist verfolgt und schließlich lernt sie Adrian kennen, einen unfassbar attraktiven Vampir … Erstklassige Mischung aus Humor, Erotik und Mystery! Riesenerfolg in den USA, New-York-Times-Bestseller! „Raffiniert, sexy und zum Schreien komisch!“ Christine Feehan in der New York Times

Fazit:

Der dritte Teil dieser Serie beginnt ähnlich wie die anderen. Sie, in irgendeiner Form doch mit den dunklen verbunden begegnet ihrem auserwählten. Dieses Mal ist es Nell die Adrian begegnet. Ihm sind wir teilweise auch schon in den ersten beiden Teilen begegnet. Er war immer der Gegenspieler. Egal ob bei Christian oder auch Rafael. Daher ist natürlich klar das es sehr heiß hergeht. Denn auch Christian ist wieder mit von der Partie.

Um es kurz auf den Punkt zu bringen, es geht wieder mal davon eine dunklen mit seiner Auserwählen zu vereinigen, sowie ihn von sonstigen Plagen zu befreien.

Ich habe bei dieser Reihe immer nur das Problem euch etwas darüber zu erzählen, da ich sofort etwas verraten würde und das will ich natürlich nicht. Die Sprecherin ist die selbe wie auch schon bei den anderen Teilen und macht ihren Job wieder hervorragend. Die Geschichte ist nach dem selben Muster gestrickt wie auch die ersten beiden Teilen. Eine Priese Liebe, eine Priese Abenteuer und eine Priese Action.

Das Buch ist eher leicht bekömmliche Literatur, nichts mit ernsten Tiefgang. Ein Buch zum entspannen und weniger zum Nachdenken.

Eckdaten:

Titel: Küsst du noch oder beisst du schon?
Autor: Katie MacAlister
ISBN: 9783866108394
Verlag: argon hörbuch

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze