Bücher suchen gegen Porto ein neues zu Hause

Posted on

Ich brauch Platz!

Sicher werdet ihr sagen, ich auch. Aber meine Regale quellen über. Überall wo es möglich ist stehen die Bücher zweireihig. Oft liegen noch oben welche quer drauf und Platz für noch ein neues Regal habe ich leider nicht. Die meisten der Bücher möchte ich abgeben. Einige davon sind aber schon ziemlich alt, bzw. nicht der Up-to-Date. Daher will sie über Tauschbörsen etc. niemand mehr haben. Bevor ich sie jetzt aber dem Altpapier überlasse möchte ich sie euch nochmal zeigen. Vielleicht sagt ihr ja „Mensch das  such ich schon lange“ oder auch „Für Porto nehme ich es auf und guck es mir mal genauer an“. Das meiste sind Sachbücher, so viel schon mal vorweg.

Was ich dafür haben möchte? Genau genommen das Porto. Entweder per Paypal oder Überweisung. Bei Paypal würde ich aber nochmal 50 Cent oben drauf schlagen wg. der Gebühren. Natürlich könnt auch ihr am Rechner einen Beleg erstellen (bei der Post geht es ja), zahlen und mir den zukommen lassen (per Mail). Mir geht es nicht darum an diesen Büchern zu verdienen, sondern Platz zu schaffen.

Und hier sind die „Schätze“

 

IMG_0609 IMG_0611 IMG_0612 IMG_0613 IMG_0614 IMG_0620 IMG_0626 IMG_0625 IMG_0624 IMG_0618 IMG_0617 IMG_0623 IMG_0622 IMG_0616 IMG_0621 IMG_0615 IMG_0607 IMG_0606 IMG_0608

Falls euch was interessiert schickt mir einfach eine Mail an mail @ pudelmuetzes-buecherwelten.de. Aber Achtung, wer zuerst kommt, der malt zuerst!

Außerdem habe ich hier noch sehr viele Bücher liegen die ich gerne auch für 0,25 Euro abgebe zzgl. Porto. Wenn ihr möchtet mache ich gerne noch mehr Posts fertig mit Büchern für euch. Aber auch diese sind älter. Hier hätte ich dann nur gern auch ein wenig was für Verpackung und co. (dafür sind die 25cent)


Rezension: Jenseits GmbH – Lieber Tod als Teufel von Amber Benson

Posted on

"buchhandel.de/

Klapptext:

Calliope Reaper-Jones wünscht sich nichts sehnlicher, als ein normales Leben führen zu können, ihrer Vorliebe für Designerschuhe zu frönen und Dates zu haben. Doch als Tochter des Todes ist sie alles andere als normal. Und als ihr Vater entführt wird und der Protegé des Teufels das Familienunternehmen, die Jenseits GmbH, übernehmen will, sieht sich Callie gezwungen, nach Hause zurückzukehren und vorübergehend die Firma zu leiten. Dazu muss sie jedoch zunächst drei äußerst schwierige Aufgaben lösen. Und dass der Gesandte des Teufels auch noch teuflisch gut aussieht, macht die Sache nicht leichter …

Fazit:

Seit einiger Zeit versuche ich ja endlich mal meinen SuB zu killen. Ganz werde ich es vermutlich nie schaffen aber es geht in die richtige Richtung. Von abermals fast 150 sind jetzt noch knapp 70 übrig. Schon seit einigen Jahren lag dieses Buch mit darauf, ich wollte es immer lesen und immer lachte mich ein anderes Buch noch mehr an als dieses. Da ich aktuell versuche mal die sachen zu lesen die schon ewig und drei Tage darauf liegen nahm ich es nun endlich in die Hand.

Es geht um Callie die für die Zeitschrift „Haus und Hof“ arbeitet und ein ganz normales Leben führt. Die allerdings nur dank eines vergessenszauber. Denn  Callie ist alles andere als normal. Sie ist unsterblich und ihr Vater ist der Tod. Als dieser nun samt des gesamten Vorstandes entführt wird, wird Callie zurück geholt und der Zauber gebrochen. Denn Callie soll die Firma leiten, was so gar nicht ihr Ding ist. Da es um ihren Vater geht lässt Callie sich breit schlagen und muss somit drei, alles andere als leichte, Prüfungen bestehen um zum Tod zu werden. Da sie nicht die einzige ist die auf diesen Job einen Anspruch hat, hat sie natürlich widersacher. Wie Daniel den Protegé des Teufels. Ein verdammt heißer Typ der ihr diesen Job streitig machen will.

Es ist ein Buch wo sich die Meinungen scheiden. Selbst meine. Einerseits finde ich es toll, gerade das Ende ist super spannend und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Andereseits hängt der Spannungsbogen aber immer wieder stark durch und ich war kurz davor das Buch abzubrechen und nicht weiter lesen zu wollen. Die Geschichte selbst ist gut durchdacht, auch schlüssig in sich, was mich auch immer wieder veranlasste weiter zu machen. Aber streckenweise hätten vermutlich ein paar Seiten weniger dem ganzen gut getan und die Geschichte auf die reelle Handlung zusammen zu ziehen.

Eckdaten:

Titel: Jenseits GmbH – Lieber Tod als Teufel
Autor: Amber Benson
Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Seitenzahl: 384
ISBN: 9783802581663
Verlag: Lyx Egmont

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze


Rezension: Die talentierte Miss Highsmith von Joan Schenkar

Posted on

"buchhandel.de/

Klapptext:

Die maßgebliche Biographie über das mysteriöse Leben und die phantastische Schöpferkraft von Patricia Highsmith. Minutiös recherchiert und außergewöhnlich vergnüglich zu lesen, mit einem Bildteil und vielen zeitgenössischen Dokumenten im Anhang. Das Standardwerk zum Ausnahmetalent unter den Kriminalschriftstellerinnen.

Fazit:

Ich muss gestehen das ich mich schwer tue Biografien zu besprechen. Denn die Story ist das wahre Leben und dieses kann man nicht verändern. Was man aber beeinflussen kann ist die Art und Weise wie eine Biografie geschrieben wird. Oft fängt man in jungen Jahren an und erzählt und erzählt und erzählt bis zum Totenbett. Hier ist es anders. Diese Biografie ist anders. So wie Mary Patricia (Pat) Highsmith es gewesen ist. Es ist vielmehr eine Sammlung von Erinnerungen. Selten zitiere ich Bücher, aber heute möchte ich es tun. Denn schon die ersten drei Sätze beschreiben Pat, wie sie genannt worden ist, sehr gut.

Sie war nicht nett.

Sie war selten höflich.

Und niemand, der sie gut kannte, hätte sie großzügig genannt

Sie hatte ihren eigenen Kopf und war sicher nicht einfach. Sie war eine schillernde Persönlichkeit und doch lebte sie sehr zurück gezogen. Wenn ihre Mutter sie besuchte war es ein Ausnahmezustand, denn sie war noch extremer als Pat. Sie liebte Frauen in einer Zeit in der es noch komplizierter war als heute. Sie war direkt in einer Zeit als Frauen dies nicht sein sollten.

Ich muss gestehen das mich ihr Leben gefangen genommen hat, das ich faziniert bin von ihrem Leben.

Das Buch ist, wie oben schon angemerkt nicht wie eine „normale“ Biografie aufgebaut. Aber für eine „kurzübersicht“ über Pat´s Leben gibt es hinten eine nach Jahren sortierte Übersicht. Zudem wird die Biografie von diversen Fotos bildlich unterstützt. Was mir zudem Positiv aufgefallen ist, dass die Anmerkungen die sonst meist unten auf den Seiten gesetzt sind, hier im Anhang sind. So wird der Lesefluss nicht allzu sehr untebrochen.

Ich muss gestehen das diese Biografie lust auf mehr aus dem Leben von „Miss Highsmith“ und dazu verleitet mehr von ihr zu entdecken. Natürlich auch ihr literarisches Vermächtnis.

Eckdaten:

Titel: Die talentierte Miss Highsmith
Autor:Joan Schenkar
Erscheinungsdatum: Februar 2015
Seitenzahl: 1072
ISBN: 9783257068986
Verlag: Diogenes

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze