Rezension: Schmitz’ Häuschen: Wer Handwerker hat, braucht keine Feinde mehr von Ralf Schmitz

Posted on

Klapptext:

Ralf Schmitz baut um – und ist kurz davor durchzudrehen. Denn nichts läuft nach Plan: Maurer ziehen Wände auf der falschen Etage hoch, Maler verputzen abgeklebte Fenster,
und Elektriker montieren Lichtschalter, bei deren Betätigung die Dachluke aufgeht. Und das ist erst der Anfang. Was für ein Glück, dass der Top-Comedian bei all diesen Katastrophen nicht seinen unvergleichlichen Humor verliert. Ralf Schmitz erkundet die verrückte Welt der Heim- und Handwerker. Am Ende ist klar: Das Leben ist eine Baustelle, nach fest kommt ab – und den Rest bringt der Putz!

 

Fazit:

Ralf Schmitz will sich vergrößern und begibt sich auf Häuschen suche. Natürlich ist es nicht nicht so einfach, vielleicht habt ihr ja schon mal selbst versucht ein Haus das euren Ansprüchen genügt zu finden. Ralf Schmitz hat Glück und eine unerwartete Erbschaft macht ihn zum Hausbesitzer… wobei ob man das so im Nachhinein muss man jetzt mal schauen ob es wirklich Glück war oder doch eher Pech. Ralf Schmitz beschließt das in den Schoß gefallene Eigenheim zu renovieren. Man muss dazu sagen, dass er scheinbar noch nie vorher mit der Spezies Handwerker konfrontiert worden ist. Diese sind ein ganz eigenes Völkchen und spielen nach ihren eigenen Regeln. Und den Tanz muss man erst einmal lernen mitzutanzen. Ralf Schmitz schildert in diesem Hörbuch sehr amüsant wie ihm das mehr oder weniger gelingt.

Mich persönlich hat dieses Hörbuch gereizt weil ich im echten Leben Duschkabinen verkaufe und neben den gelernten Handwerkern auch viele Endkunden habe die entweder Handwerker mit dem Einbau beauftragen oder selbst ihr Glück versuchen (so schwer ist das nicht, aber ich erlebe täglich immer “wer lesen kann ist klar im Vorteil”). Ich erlebe viele dieser Kunden kurz vor einem Nervenzusammenbruch, einfach weil diese schon eine Odyssee hinter sich haben auf ihrem Weg zum perfekten Heim. Falsche Fliesen, defekte Fliesen, falsche Farben, oder gleich einen Rohrbruch. Wenn ich sie dann am Apparat habe, dann sind sie meist schon fast am Ende und wollen endlich ihr Dusche haben damit sie mal wieder heiß duschen können und alles vergessen. Manchmal hat der Sanitärfachmann auch was kaputt gemacht und als Bauherr müssen sie für Ersatz sorgen. Kürzlich hatte ich eine Dame am Apparat die, wie Ralf Schmitz, schon fast alles mitgemacht hat und über ihre Handwerker geflucht hat, ich vermute ja die beiden hatten die selben. Ich habe ihr ein wenig gut zugeredet (ich bin mittlerweile eine recht gute Psychologin für Handwerkeropfer ;) ) und ihr dieses Hörbuch empfohlen. Aber erst sobald sie fertig ist. Und ich möchte euch dieses Hörbuch genauso ans Herz legen.

Eckdaten:

Titel: Schmitz’ Häuschen: Wer Handwerker hat, braucht keine Feinde mehr
Autor: Ralf Schmitz
Erscheinungsdatum: 16. September 2014
ISBN: 978-3785750131
Seitenanzahl: 4 CD´s
Verlag: Bastei Lübbe

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze


Rezension: Knigi von Benjamin Sommerhalder

Posted on

Klapptext:

Knigi, das kleine Gespenst, bekommt von seiner Tante ein Buch geschenkt. Doch irgendetwas stimmt nicht damit: Die Seiten sind alle weiß! Knigi beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen, und entdeckt das Abenteuer und das Glück des Lesens. Ob Kinder oder Erwachsene – wer Bücher liebt, liebt Knigi!

Fazit:

 Knigi viel mir vor allen Dingen auf, weil es ein Buch über Bücher ist. Eines also, welches immer mein Interesse weckt. Knigi ist noch ein Kind und und bekommt sein erstes Buch geschenkt. Er war bis dahin immer neidisch auf die anderen Gespenster die lesen können. Die große Überraschung kommt aber als er das Buch aufschlägt, denn es ist leer. Die Geschichte erzählt wieso und warum. Da das Buch nur 24 Seiten hat ist es schwer mehr darüber zu sagen als dieses, denn jedes Die Zeichnungen sind einfach, so wie auch das Titelbild, die Geschichte ist aber dennoch sehr schön erzählt. Hervorheben möchte ich das Papier auf dem dieses Buch gedruckt worden ist. Es ist sehr hochwertig, was man sofort fühlt, auch der Schutzumschlag. Aber da ist noch etwas, das man heute kaum noch findet. Der Bucheinband selbst ist noch aus richtigen Leinen, so wie es viel in den 50-80igern gefunden hat.

Dieses Buch ist sicher eines jener die jedes Kind im seiner Bilderbuch/ Gute-Nacht-Sammlung haben sollte, auch wenn es nicht so Farbenreich oder Detailliert ist wie andere, so zeigt es doch sehr schön auf wie wichtig und toll Bücher sind.

Eckdaten:

Titel: Knigi
Autor: Benjamin Sommerhalder
Erscheinungsdatum: April 2014
ISBN: 978-3-257-01170-7
Seitenanzahl: 24
Verlag: Diogenes

Mützenwertung:

MützeMützeMützeMütze


Mein 750. Beitrag – Ergebnis Aktion Weihnachtsengel und Aktion Julia

Posted on

Es fühlt sich komisch an, diese Überschrift. Aber es ist wahr, dieser Beitrag ist der 750. auf Pudelmützes Bücherwelten. Mehr als 4,5 Jahre hat es gedauert bis es so weit es ist. Ich hatte überlegt einfach diesen zu übergehen, weiter zu machen wie bisher. Aber 750 ist schon eine Menge und da dachte ich, ich erwähne es zumindest mal kurz.

Aber diesen Post möchte ich auch noch nutzen um euch mitzuteilen was bei der Aktion Julia und bei den Weihnachtsengel raus gekommen ist. Denn so toll so eine Runde Zahl ist, so wichtig ist es nicht nur an sich zu denken, sondern auch an andere.

Zur Aktion Julia. Hier kamen 1208, 93 Euro zusammen. Nicole, von Cinema in my head hat dazu ein wenig mehr geschrieben. Diese Summe ist wohlgemerkt an EINEM Tag zusammen gekommen. Allen die sich beteiligt haben, vielen lieben Dank. Auch ich hatte auf 2 Dinge geboten und was soll ich sagen.. ich wurde überboten.

Bei der Aktion Weihnachtsengel kam eine ähnlich unglaubliche Summe zusammen. Auch wenn es hier über einen längeren Zeitraum ging. Es kamen unglaubliche 4242, 89 Euro zusammen. Eine Summe die ausschließlich Kindern zugute kommt die es nicht so gut getroffen haben. Ich warte schon sehnsüchtig auf Anfang Dezember, wenn Nicole die Wunschzettel holt und bin gespannt wie viele es dann wohl sein werden. Letztes Jahr hatte sie die schon unglaubliche Summe von 2500Euro beisammen, aber dieses Jahr…. das kann man kaum noch toppen.

Bevor ich jetzt noch ins Schwafeln komme oder unnötige Worte veliere mache ich für heute lieber Schluss, morgen kommt auch schon Beitrag 751 und es geht weiter wie bisher. Bis März, da plane ich zu meinem 5. eine größere Feier.